jedermann22.jpg

Buchtipp Juni 2017

Biken am Limit

„Was er macht, ist hohe Kunst und absolut faszinierend“ sagt die deutsche Mountainbike-Olympiasiegerin Sabine Spitz: „Trotz des Risikos wirkt alles sehr kalkuliert.“

Zur Nachahmung für jedermann ist diese Kunst allerdings nicht zu empfehlen. Da bleibt aber Eintauchen in die Szene mit seinem Buch "Biken am Limit". Dort erfährt der interessierte Leser vieles über die Biographie und das Leben des Bike-Profis Danny MacAskill. 1985 in Schottland geboren wurde er 2009 mit dem fünfminütigen Internetvideo »Inspired Bicycles« innerhalb weniger Stunden zum Star der Bike-Trial-Szene.


Seine Stunts und Filme sind ebenso Kult wie hohe Kunst und führen ihn an die malerischsten, ausgesetztesten und auch fantasievollsten Orte der Welt: auf die Dächer von Gran Canaria, Schottlands dramatische Berggipfel oder in ein überlebensgroßes Kinderzimmer. Hier erzählt er erstmals seine Geschichte. Von der Jugend auf der idyllischen Insel Skye und dem Weg vom einfachen Fahrradmechaniker zum Star der Bikeszene, nachdem ihn ein Internetvideo über Nacht berühmt gemacht hatte.

Er nimmt uns mit ans Filmset, wo Schritt für Schritt die genialen Stunts entstehen. Und zeigt dabei auf, was es heißt, immer wieder die eigenen Grenzen zu verschieben – nicht nur körperlich, sondern auch im Kopf.

Danny MacAskill

Biken am Limit

Auf den Dächern und Gipfeln der Welt

304 S., 16 S. Farbbildteil und Schwarz-Weiß-Skizzen, 16,99 €
Malik Verlag/Piper Verlag, Berlin
www.piper.de