2017_04.jpg

Österreicher Gregor Mühlberger gewinnt „101. Rund um Köln“



ŠKODA VELODOM: 4.000 „Jedermänner“ feiern zweitägiges „Radsportfest am Rhein“ +++ 102. Auflage steigt am 10. Juni 2018


Der österreichische Radprofi Gregor Mühlberger hat die 101. Auflage des rheinischen Radklassikers „Rund um Köln“ gewonnen. Der 23-Jährige vom deutschen WorldTour-Rennstall Bora-hansgrohe verwies nach 206 Kilometern den Dänen Mads Würtz Schmidt vom WorldTour-Team Katusha-Alpecin auf Platz zwei. Dritter in einem spannenden Finale wurde der Schweizer Fabian Lienhard (Team Vorarlberg).



 „Dieser Erfolg hat für mich eine sehr große Bedeutung, da es mein erster Sieg bei den Profis ist“, sagte Gregor Mühlberger nach dem Rennen. „Für unser deutsches Team Bora-hansgrohe hat der „Heimsieg“ bei diesem prestigeträchtigen Rennen ebenfalls einen sehr hohen Stellenwert.“

„Ich bin mit der 101. Auflage unseres Radklassikers sehr zufrieden“, freute sich Organisator Artur Tabat, der das Rennen am Rhein seit 44 Jahren veranstaltet. „Alles hat gepasst. Toller Renntag, Tolles Wetter mit viel Sonnenschein. Und mit Gregor Mühlberger haben wir einen tollen Sieger gesehen.“

Lokalmatador Andre Greipel, der von einem grippalen Infekt in der Vorbereitung auf sein Heimrennen zurückgeworfen wurde, hatte mit dem Sieg erwartungsgemäß nichts zu tun und fuhr mit 4:46 Minuten Rückstand über den Zielstrich am Kölner Rheinauhafen.

Bei der 101. Auflage des ältesten deutschen Eintagesrennen wurde nicht nur Profiradsport geboten. Mehr als 4.000 Starterinnen und Starter des „ŠKODA VELODOM“ feierten das zweitägige "Radsportfest am Rhein" im Kölner Rheinauhafen mit vielen Zuschauern und Radsport-Fans. Die „Jedermänner“ nahmen den anspruchsvollen Parcours von Köln durch das Bergische Land mit dem berühmt berüchtigten Kopfsteinpflasteranstieg hinauf zum Schloss Bensberg in Angriff.

Im kommenden Jahr findet die 102. Auflage des Kölner Profiklassikers am 10. Juni 2018 statt.