2018_jeder_011.jpg

Škoda Velodom & Rund um Köln von A bis Z

Du hast Fragen zum Radsportfest am Rhein? Du suchst Infos zum Škoda Velodom und zu Deiner Teilnahme? Von A wie Abmeldung bis Z wie Zieleinlauf haben wir Dir eine umfassende Sammlung zu Rund um Köln und Škoda Velodom jetzt nochmals kompakt zusammengestellt – und werden diese Liste in den kommenden Wochen bis zum Rennen noch erweitern.


Teilnehmerinformationen Rund um Köln / Škoda Velodom auch als PDF zum Download


  • Abholung der Startunterlagen: Zu Beginn der Rennwoche, voraussichtlich am 5. Juni, erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer nochmals eine Anmeldebestätigung durch «rad-net», in der neben den persönlichen Daten, der gewählten Strecke auch die Startnummer, der Startblock sowie etwaige Extrabestellungen aufgeführt sind. Zur Optimierung der Startunterlagenausgabe bitten wir, einen gültigen Ausweis sowie diese Mail ausgedruckt mitzubringen.
    Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die Startunterlagen für Dritte entgegennehmen, benötigen hierzu eine schrifliche Vollmacht. Dies gilt bei Abholung der Startunterlagen, Streckenwechsel und Ummeldung.

    - Vollmacht - Abholung Startunterlagen (PDF)
    - Vollmacht - Startplatzübertragung (PDF)
    - Vollmacht - Streckwechsel (PDF)

  • An- und Abmeldung: Die Anmeldung zum Škoda Velodom erfolgt über unsere Webseite unter www.ruk.de  und wird durch unseren Partner «rad-net» abgewickelt. Eine Abmeldung vom Škoda Velodom ist nicht möglich. Es gibt nur die Möglichkeit, auf die andere Strecke des Škoda Velodom zu wechseln oder einen Ersatz-Teilnehmer zu melden. (–> Streckenwechsel/–>Ummeldung)

  • Duschen: Die Duschen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Škoda Velodom befinden sich in der Europaschule-Gesamtschule Zollstock, Raderthalgürtel 3. Der Weg dorthin ist vom Start- und Zielgelände des Škoda Velodom ausgeschildert.

  • E-Bike: Ein Start beim Škoda Velodom mit einem E-Bike oder anderer Motor-Unterstützung ist nicht zulässig. Wir prüfen aber die Einführung eines eigenen Startblocks, um künftig auch E-Bikern eine Teilnahme am Škoda Velodom zu ermöglichen.

  • Foto-Service: Beim Škoda Velodom kümmert sich das Team von Sportograf um den offiziellen Fotoservice und ist auf beiden Strecken und an der Strecke unterwegs. Deine Fotos sind – bequem abzurufen über Deine Startnummer – kurzfristig nach dem Rennen online. Du kannst Dir schon vorher einen Reminder bestellen, dann wirst Du sofort per Mail informiert. Wichtig: Unbedingt Helmnummer gut sichtbar anbringen, damit Du durch das Team von Sportograf zu identifizieren bist.

  • Gefahrenstellen: Jedermannrennen wie der Škoda Velodom bringen potentielle Gefahren mit sich und erfordern jederzeit Konzentration. Bitte achte darauf, dass Kreisverkehre, Verkehrsinseln und wechselnder Straßenbelag zum normalen Straßenbild gehören und mit diesen auch im Rennen zu rechnen ist. Punkte mit besonderem Gefahrenpotential haben wir in unserer Marschtabelle und im Technischen Guide zusammengefasst, der auf unserer Webseite unter www.ruk.de  zu finden ist. Achtung: Die Liste wird regelmäßig aktualisiert! Die finale Version versenden wir mit den letzten Teilnehmerinformationen und stellen diese in der Rennwoche auf unserer Webseite unter www.ruk.de  zum Download zur Verfügung.

    Gefahrenstellen Škoda Velodom 60 als PDF
    Gefahrenstellen Škoda Velodom 100 als PDF

  • Höhenprofile: Die Höhenprofile für den Škoda Velodom 60 über 68 Kilometer und den Škoda Velodom 100 über 126 Kilometer gibt‘s unter www.ruk.de  zum Download.

  • Kleiderbeutel: Nicht benötigte Bekleidung kann während des Rennens in der Startunterlagenausgabe abgegeben werden. Achtung: Die Veranstalter übernehmen keinerlei Gewähr und Haftung. Wir raten, keine Wertsachen abzugeben. Bitte beachte, dass abgegebene Bekleidung bis 17 Uhr abgeholt werden muss.

  • Kopf- und Ohrhörer: Die Benutzung von iPods, Funk und ähnlichen Geräten sowie Kopf- oder Ohrhörern im Rennen ist verboten.

  • Mindestgeschwindigkeit: Für den Škoda Velodom sind als Mindestgeschwindigkeit 25 Kilometer pro Stunde im Škoda Velodom 60 über 68 Kilometer und 30 Kilometer pro Stunde im Škoda Velodom 100 über 126 Kilometer vorgegeben. Wer die geforderte Geschwindigkeit unterschreitet, kann von der Rennleitung aus dem Rennen genommen und nicht gewertet werden.

  • Nachmeldungen: Sofern für die jeweilige Strecke noch verfügbar, werden am Samstag, 9. Juni, von 10 bis 16.30 Uhr auf der Expo von Rund um Köln noch Nachmeldungen angenommen. Nachgemeldete Teilnehmer haben keinen Anspruch auf einen vorderen Startblock und starten automatisch aus dem letzten Block. Für nachgemeldete Teilnehmer ist eine Anmeldung als Team oder eine Zuordnung in bestehende Teams nicht mehr möglich.

  • Nachwuchs- und Amateurrennen: Die Nachwuchsrennen für die Klassen U13, U15, U17 sowie U19 finden am Samstag, 9. Juni, auf dem Rundkurs am Rheinauhafen statt. Starts sind um 15.30 Uhr für die U13 und U15 sowie um 16.30 Uhr für die U17 gemeinsam mit den Frauen. Die Elite der Klassen A und B sowie der Continental-Teams startet um 18.55 Uhr. Alle Rennen finden auf einer 1,3 Kilometer langen Strecke statt und werden auf Endspurt gefahren.

  • Newsletter: Alle Informationen zum Škoda Velodom und zum gesamten Programm von Rund um Köln gibt es auf der Webseite des Rennens unter www.ruk.de  sowie regelmäßig auf den Social-Media-Kanälen des Rennens und im Newsletter – immer am 10. jedes Monats und vor dem Rennen auch öfter.

  • Öffentliche Verkehrsmittel: Zur Anreise zum Start nutzen Teilnehmer aus Richtung Bonn die Linie 16 bis Ubierring, dann stadteinwärts in Richtung Bayenstraße (Rheinuferstraße) gehen – rund 500 Meter bis zum Rheinauhafen (Südseite). Aus Richtung Köln fährt die Linie 1 bis Heumarkt, dann in Richtung Holzmarkt, Rheinauhafen gehen – rund 500 m bis zum Rheinauhafen (Nordseite).

  • Parken: Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Škoda Velodom stehen am 9. und 10. Juni die Parkplätze am Südstadion (Vorgebirgsstraße) sowie die Tiefgarage im Rheinauhafen, Einfahrt Südbrücke/Maria-Clementine-Martin-Platz, zur Verfügung. Achtung: Die Tiefgarage ist kostenpflichtig. Bitte Einfahrtshöhe beachten! Wir empfehlen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem Raum Köln, direkt mit dem Fahrrad anzureisen.

    Tipp: Rechtsrheinisch parken, linksrheinisch starten. Teilnehmer, die aus dem Osten anreisen, sollten auf der dem Veranstaltungsgelände gegenüberliegenden Seite des Rheins parken und
    über die Severinsbrücke zum Start fahren.

  • Reparaturen: Für letzte Reparaturen stehen auf der Expo von Rund um Köln und Škoda Velodom auf dem Harry-Blum-Platz zwei Servicezelte (Schneider Radsport und Profi-Shop Kunde) zur Verfügung.

  • Selfies & Fotos: Wer durch Filmen, Fotografieren, Telefonieren oder Text-Eingaben am Mobiltelefon oder eine ähnliche Handlung billigend eine Gefahr für sich und/oder andere Rennteilnehmer eingeht, wird bestraft. Per Definition besteht dann Gefahr, wenn durch die Handlung eine oder beide Hände für mehr als Bruchteile von Sekunden vom Lenker genommen werden. Das kurze Einschalten von fest am Rad montierten Filmkameras fällt nicht grundsätzlich unter diesen strafbaren Tatbestand. Sehr wohl allerdings telefonieren (mit und ohne Ohrhörer), Selfie-Fotografie oder Texteingaben jeglicher Art. Die Entscheidung ob Gefahr bestand oder nicht, obliegt alleine der Rennleitung und ihrer Beauftragten.

  • Sicherheit: Jeder Teilnehmer hat sich so zu verhalten, dass er keinen anderen Verkehrsteilnehmer oder Teilnehmer der Veranstaltung gefährdet oder schädigt. Kein Teilnehmer darf einen anderen Teilnehmer am Vorbeifahren oder an der Entfaltung der vollen Geschwindigkeit hindern. Abdrängen, Auflegen, Abschieben oder Abziehen zum Zwecke des persönlichen oder gegenseitigen Vorteils sowie sonstige Behinderungen – wie plötzliches Verlassen der Fahrlinie oder Abstoppen während oder im Auslauf des Rennens ohne zwingende Notwendigkeit – sind verboten und werden geahndet. Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Verantwortung und Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung, weder für Unfälle noch für Schäden jeder Art. Auf der gesamten Strecke gilt Rechtsfahrgebot.

  • Siegerehrung: Im Anschluss an den Škoda Velodom werden von 14 bis 14.30 Uhr die Top-Drei der Gesamtwertung von Škoda Velodom 60 über 68 Kilometer und Škoda Velodom 100 über 126 Kilometer für Männer und Frauen geehrt, dazu die Siegerinnen und Sieger der Altersklassen und die ersten drei Teams. Die Siegerehrung der Profis findet im Anschluss an die Zieleinfahrt statt.

  • Start: Der Start erfolgt in Köln-Rheinauhafen (in Höhe Harry-Blum-Platz), Bayenstraße, 50678 Köln. Der Start erfolgt immer an der offiziellen Startlinie. Die Startblöcke rollen nach Freigabe durch die Rennleitung und das Personal langsam und kontrolliert zur Startlinie und werden dort fliegend oder nach einem kurzen Halt ins Rennen geschickt.

  • Startabstände: Der Start für Škoda Velodom 60 über 68 Kilometer und Škoda Velodom 100 über 126 Kilometer erfolgt aus Startblöcken, die in kurzen Abständen auf die Strecke geschickt werden. Diese Abstände werden angepasst an die Größe der Blöcke und die Situation im Startbereich und auf der Strecke.

  • Startblöcke: Die Einteilung der Startblöcke erfolgt nach dem Reglement von Škoda Velodom und «German Cycling-Cup». Der Veranstalter behält sich Anpassungen und individuelle Einteilungen vor.  Der zugeteilte Startblock ist auf der Startnummer vermerkt. Nachgemeldete Teilnehmer haben keinen Anspruch auf einen vorderen Startblock und starten automatisch aus dem letzten Block.

  • Starterbeutel: Den Starterbeutel zum Škoda Velodom gibt es im Rahmen der Startunterlagenausgabe.

  • Startnummer: Die Startnummer ist auf dem Rücken unten links zu tragen. Die Helmnummer unseres Fotoservices Sportograf ist erkennbar an der Front des Helmes anzubringen.

  • Startunterlagenausgabe: Die Startunterlagen werden am Samstag, 9. Juni, von 10 bis 16.30 Uhr auf der Expo von Rund um Köln ausgegeben. Am Sonntag öffnet die Startunterlagenausgabe von 7.30 bis 10 Uhr. Eine Zahlung mit EC- oder Kreditkarte ist nicht möglich. Die Ausgabe der Startunterlagen erfolgt gegen Vorlage eines amtlichen Ausweises. Eine Ausgabe an Dritte erfolgt nur mit schriftlicher Vollmacht. Die Startunterlagen für den Škoda Velodom werden nicht zugeschickt.

  • Startzeiten: Start für den Škoda Velodom 60 über 68 Kilometer ist ab 11 Uhr. Die Startaufstellung findet von 10 bis 10.40 Uhr statt. Start für den Škoda Velodom 100 über 126 Kilometer ist ab 9.30 Uhr, die Startaufstellung beginnt um 8.30 Uhr, der Check-in in die vorgesehenen Startblöcke sollte bis 9.10 Uhr erfolgt sein. Das Profirennen startet um 10.35 Uhr.

  • Streckenführung: Die Strecke ist durch Pfeile an der Strecke, Absperrungen sowie Ordner und Helfer signalisiert und gesichert.

  • Streckenwechsel: Ein Streckenwechsel ist nur nach Ummeldung möglich. Fahrer, die auf der falschen Strecke fahren, werden disqualifiziert. Eine Ummeldung auf eine andere Strecke ist kostenpflichtig und ist über Deinen Login im Anmeldesystem von «rad-net» (www.rad-net-regista.de ) möglich. Für die Bearbeitung eines Streckenwechsels wird eine Gebühr von € 10 erhoben. Ein Streckenwechsel ist nur möglich, wenn die maximale Teilnehmerzahl pro Rennstrecke noch nicht erreicht wurde. Bei einem Streckenwechsel nach dem Anmeldeschluss wird der Teilnehmer am Ende des letzten Startblocks eingeteilt.

  • Toiletten: Im Start- und Zielbereich des Škoda Velodom stehen Toiletten in ausreichender Zahl zur Verfügung. Wir bitten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer dringend, diese auch zu nutzen. Bei Missachtung behält der Veranstalter sich Konsequenzen für die entsprechenden Teilnehmer vor.

  • Transponder: Die Zeitmessung erfolgt über einen Transponder, der Teil der Startunterlagen ist und das komplette Rennen getragen werden muss. Nach dem Zieleinlauf wird der Transponder an der Startunterlagenausgabe auf dem Harry-Blum-Platz von 12 bis 16.30 Uhr abgegeben. Transponder, die nicht zurückgegeben werden, werden mit 100 € in Rechnung gestellt. In Ausnahmefällen wie nach Sturz oder Aufgabe des Rennens kann der Transponder innerhalb von 14 Tage (Posteingang) per Einschreiben an Olympia Consulting GmbH, zu Händen Anina Sapia, Unterste-Wilms-Straße 31, 44143 Dortmund zurückgesandt werden.

  • Triathlonräder: Triathlonräder sind im Grundsatz erlaubt, Aero- oder Triathlonlenker und ähnliche Anbauteile sind bei der Teilnahme am Škoda Velodom verboten.

  • Trikot: Die mit der Anmeldung zum Škoda Velodom bestellten Trikots können am entsprechenden Stand im Rahmen der Startunterlagenausgabe abgeholt werden. Grundsätzlich kann das Trikot zum Škoda Velodom auch am Veranstaltungswochenende vor Ort gekauft werden. Für Einkäufe vor Ort gibt es allerdings keinen Teilnehmer-Sonderpreis mehr. Wir bemühen uns, alle Größen vorrätig zu haben, übernehmen hierfür aber keine Garantie.

  • Tunnel: Kurz nach dem Start führen beide Strecken des Škoda Velodom durch dem 560 Meter langen Rheinufertunnel, in dessen Verlauf sich die Fahrstreifen verjüngen – bitte dringend Vorsicht in diesem Streckenteil!

  • Ummeldungen: Die Änderung von Namen oder Nennung eines Ersatzteilnehmers für den Škoda Velodom muss spätestens bis Samstag, 9. Juni, erfolgen. In der Startunterlagenausgabe können Teilnehmer persönlich oder über Vollmacht einen Ersatzteilnehmer benennen, der alle gebuchten Leistungen übernimmt. Für die Bearbeitung des Teilnehmerwechsels wird eine Gebühr von 10 Euro erhoben. Bei Nichtantritt verfällt jeder Anspruch. Die Ummeldung auf eine andere Strecke ist ebenfalls möglich (siehe Streckenwechsel), ein selbstständiger Wechsel der Strecke des Škoda Velodom ohne entsprechende Ummeldung führt zur Disqualifikation.

  • Verpflegung: Im Škoda Velodom 60 über 68 Kilometer gibt es eine Verpflegung nach 43,2 Kilometern in Bergisch Gladbach-Lückerath, im Škoda Velodom 100 über 126 Kilometer werden nach 62,1 und 98 Kilometern in Rösrath-Hofferhof und Bergisch Gladbach-Lückerath Verpflegungszonen eingerichtet. Angeboten werden Wasser sowie Energieriegel.

  • Vorzeitiger Rennaussschluss: Das Ende des Rennens bildet der Schlusswagen/Besenwagen, der das Feld nach hinten absichert. Fahrerinnen und Fahrer, die vom Schlusswagen/Besenwagen überholt werden, sind aus dem Rennen genommen udn erscheinen nicht im Ergebnis. Für diese Teilnehmer gilt das Rennen als beendet. Nach der Passage des Schlusswagens ist die Rennstrecke wieder frei für den öffentlichen Verkehr und nur gemäß Straßenverkehrsordnung (StVO) zu befahren. Aus organisatorischen Gründen behält sich der Veranstalter das Recht vor, Fahrerinnen und Fahrer, die die Mindestgeschwindigkeit unterschreiten, an bestimmten Kontrollstellen aus dem Rennen zu nehmen. Aus dem Rennen genommene Fahrerinnen und Fahrer können als normale Verkehrsteilnehmer unter Beachtung der StVO nach Köln zurückfahren.

  • Zieleinlauf: Bitte verzichte auch im Zieleinlauf auf gefährliche Fahrmanöver und überzogene Sprints und behalte jederzeit beide Hände am Lenker. Der Zielbereich ist nach der Zieleinfahrt zügig und der Ausschilderung folgend zu verlassen.

  • Ziel Profis: Der Zieleinlauf des Profirennens ist für 15.30 Uhr kalkuliert, die erste Zieldurchfahrt für 15.10 Uhr.


 
 
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Unter dem nachstehenden Link finden Sie unsere Datenschutzerklärung. Weitere Informationen.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk